Trust Barometer 2019

Der freie Fall ist vorbei. Das Vertrauen in die Institutionen stabilisiert sich in Deutschland und weltweit leicht. Global ist das Vertrauen der Gesamtbevölkerung um drei Punkte auf 52 Punkte gestiegen. Aber der Schein darf nicht trügen. Das zeigen die aktuellen Daten des 19. Edelman Trust Barometers.


Next

Die Kernergebnisse

Deutschland liegt 2019 nur auf Platz 21 von 26 Ländern. Im internationalen Vergleich ist das Vertrauen auffallend gering.


  • Die Vertrauensschere zwischen informierter und breiter Öffentlichkeit wird größer: In Deutschland erreicht die informierte Öffentlichkeit einen Vertrauensindex von 60 Punkten, während die breite Öffentlichkeit auf nur 42 Punkte kommt. 18 Punkte: Höher war der Unterschied in Deutschland noch nie.

  • Düstere Zukunftsaussichten: Nur rund jeder vierte Deutsche (26 %) aus der breiten Öffentlichkeit schätzt, dass es ihnen und ihren Familien in den kommenden fünf Jahren besser gehen wird (informierte Öffentlichkeit 38 %). Im internationalen Vergleich sind nur Frankreich und Japan pessimistischer. 

  • Arbeitgeber stehen an Vertrauensspitze: 73 Prozent der Befragten sagen, dass sie ihrem Arbeitgeber vertrauen. Der Wert liegt weit über dem Vertrauen in die Wirtschaft (47 %), in die Medien und in NGOs (je 44 %) sowie in die Regierung (nur 40 %).



Hier gelangen Sie zur globalen TRUST 2019 Website

 

 

Next



Next
Next

Trust at Work

C-Dialog – der Podcast für strategische Unternehmenskommunikation

In Zeiten wo das Vertrauen in Institutionen sinkt, wird das Vertrauen in Unternehmen stärker. Welche neuen Aufgaben und Herausforderungen ergeben sich daraus für Unternehmen und ihre CEOs? Eine Diskussion über die Rolle von CEOS, Veränderungsmanagement und der neue Diskurs mit Mitarbeitenden.

Podcast: Trust at Work
Next

Ansprechpartner

Next

19Jahre Edelman Trust Barometer

27Märkte

33.000Befragte

Next



Hier gelangen Sie zum Newsroom