5 Fragen an: Agentursurferin Sophia Dauster

  • Backstage
24. August 2017
Edelman.ergo: Agentursurferin Sophia Dauster

Ich mag Überraschungen, blaue Elefanten und skandinavisches Design. Wenn ich nicht gerade über einen Flachwitz lache, auf der Yogamatte stehe oder durch die Natur springe, studiere ich Kommunikation und PR. Meine erste Katze hieß übrigens Miau.

1. Warum machst Du beim Agentursurfing mit?

Tatsächlich wurde mir der Link weitergeleitet, ganz nach dem Motto: Sophia, das wäre doch was für Dich.  Ich dachte: Stimmt, das wäre eine Riesenchance - und hab mich beworben.

2. Du schnupperst für zwei Wochen ins echte Arbeitsleben - wie startest Du Deinen Tag?

Zuerst rege ich mich über den furchtbaren Weckton auf. Ab Snooze-Phase No. 4 schaue ich, ob die Sonne scheint und überlege mir, was ich anziehe. Im besten Fall wartet dann schon ein Smoothie in der Küche auf mich. Danach schlendere ich am Rhein entlang zur Arbeit und freue mich auf einen Kaffee und die gute Laune meiner Kollegen.

3. Wenn Du nicht gerade agentursurfst, was machst Du sonst? Kannst Du wirklich surfen?

Richtig surfen kann ich nicht, Urlaub machen dafür ziemlich gut. Vor allem spontan. So wird aus Weihnachtsmarkt in Dresden schon mal Lanzarote übers Wochenende. Da ist es nämlich wärmer. Diesen Sommer surfe ich ja erstmal durch die Agenturen, für Herbst stehen dann Dänemark und Portugal auf der Agenda.

4. Hattest du Vorurteile über das Arbeiten in Agenturen? Wie sieht es jetzt nach Deinem Agentursurfing damit aus?

Die Arbeit in einer Agentur stellt man sich ja ungefähr so vor: Sorry, bin super busy und gerade im Meeting. Wir challengen den Status Quo. News müssen asap online. Halte Dich im Loop. Klar wird mit der ein oder anderen Floskel gespielt und natürlich gibt es auch Hornbrillenträger und lustige Sportgeräte, aber dafür arbeiten hier auch entspannte Menschen, mit denen man gerne Zeit verbringt. Die Workaholics werfen hier übrigens zu humanen Zeiten ihren Stift in die Luft.

5. Setze fort, wie Du willst: #Agentursurfing ist für mich...

...wie ein riesengroßes Überraschungsei. Jeder Tag war irgendwie anders und aufregend. Danke für viele tolle Eindrücke!

Danke, liebe Sophia. Schön, dass Du bei uns warst!

Lust, Teil der Edelman.ergo Familie zu werden? Bei uns findest Du in München, Hamburg, Berlin, Köln und Frankfurt spannende Karrieremöglichkeiten. Hier geht es zu unserer Karriereseite. 

Ansprechpartner