Edelman.ergo-Preis: „Correctiv“-Text über Hotelportale ausgezeichnet

  • Agentur
18. Juli 2017
Urkunde Edelman.ergo Preis des KS-Clubs

Leonie Weigner heißt die Siegerin des diesjährigen Edelman.ergo-Preises des KS-Clubs für Nachwuchsjournalisten. Die Autorin erhielt die Auszeichnung für ihren beim Recherchenetzwerk Correctiv am 21. September 2016 erschienen Beitrag über Ranglisten bei Hotelportalen. Darin geht die Autorin der Frage nach, welchen Einfluss Zahlungen der Gastbetriebe auf das Ranking des Hotels beim Anbieter HRS haben. Den Text hat die Journalistin während eines Praktikums bei Correctiv verfasst. Ihr Artikel wurde zeitgleich von mehreren Publikationen veröffentlicht, darunter Tagesspiegel, Kölner Stadtanzeiger, Sächsische Zeitung und WDR.

Weigners Text zeichnet sich durch gründliche Recherche und eine anschauliche Darstellung des Sachverhalts aus, sagt Holger Nacken, Managing Director bei Edelman.ergo, stellvertretend für die Jury. Gleichzeitig beleuchtet das Stück einen spannenden Aspekt des deutschen Hotelmarktes. Zur Jury gehörten außerdem Annegret Loges (Hans-Böckler-Stiftung), Alexandra Endres (Zeit Online), Eva-Maria Wüst (WDR), Miriam Olbrisch (Der Spiegel), Julian Trauthig (Handelsblatt), Heinz Ackermann (3YOURMIND) und Manuel Heckel (Pressebüro JP4). Der Preis ist mit 500 Euro dotiert.

Verleiher des Preises ist der KS-Club, der Ehemaligenverein der Kölner Journalistenschule. Die Auszeichnung wird bereits seit mehreren Jahren vergeben und prämiert die besten journalistischen Werke, die Studenten der Kölner Journalistenschule veröffentlicht haben. In diesem Jahr zeichnete der KS-Club auch die besten Artikel aus, die KS-Schüler während des Lokalzeitungspraktikums geschrieben haben. Der Gewinner ist Johannes Zimmermann mit seinem Artikel Der Bereitschaftsarzt tut's oft auch aus der Märkischen Allgemeinen Zeitung. Gesponsert wurde dieser Preis vom 3D-Druckdienstleister 3YOURMIND.

Ansprechpartner