Edelman.ergo schafft mehr Gestaltungsspielraum für Mitarbeiter

  • Agentur
14. Dezember 2016
Logo Edelman.ergo

Edelman.ergo schafft mehr Gestaltungsspielraum für seine 350 Mitarbeiter. Ab Januar 2017 führt die Agentur eine flexible Wochenarbeitszeit ein, gewährt Mitarbeitern zusätzlichen Urlaub und fördert die Vernetzung mit Kollegen aus anderen Standorten.

Der Agenturalltag fordert ein hohes Maß an Flexibilität von unseren Kolleginnen und Kollegen. Dass sie diese Flexibilität jeden Tag aufs Neue bei uns einbringen, schätzen wir sehr. Und deshalb wollen wir als Arbeitgeber den Mitarbeitern etwas zurückgeben, und bieten ihnen die Möglichkeit, die Arbeit flexibler zu gestalten, sagt Susanne Marell, CEO Edelman.ergo.

Flex-Week nennt Edelman.ergo eine Neuerung, die den Mitarbeitern mehr Freiraum für die Gestaltung von Arbeits- und Freizeit bietet. Die Kommunikationsexperten können ihre Wochenarbeitszeit flexibler als bisher verteilen, um z.B. einen freien Vormittag oder eine Vier-Tage-Woche einzurichten - ohne dafür Urlaub nehmen zu müssen.

Mit den Flex-Holidays haben Mitarbeiter die Möglichkeit, zusätzlich zum bestehenden Urlaubsanspruch jährlich bis zu zehn unbezahlte Urlaubstage zu nehmen - für längere Fernreisen, Auszeiten zur Erholung oder eine Weiterbildung.

Mit Flex-Workplace ermöglicht Edelman.ergo es, spontaner und länger an anderen Standorten in Deutschland zu arbeiten, um sich inspirieren zu lassen - von Kollegen, Projekten und Arbeitsumgebungen.

Diese drei Neuerungen sind ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft - und natürlich werden wir das Thema auch weiterhin kontinuierlich vorantreiben, um für unsere Mitarbeiter noch attraktiver zu sein sowie neue Talente für Edelman.ergo zu begeistern, sagt Susanne Marell.

Ansprechpartner